Vortrag Klimakrise und Kapitalismus

Von: AStA Universität Osnabrück und Fridays for Future Osnabrück.

Dass die Menschheit gegenwärtig auf eine Klimakatastrophe zusteuert, ist hinreichend bekannt. Auch wenn einige diese Tatsache leugnen oder einfach ignorieren, gibt es zahlreiche Menschen, die sich für Klima- und Umweltschutz aussprechen und sogar aktiv engagieren. Noch offen ist die Frage, welche Ursachen die Krise hat und warum es „der Politik“ bisher nicht gelingt, angemessen auf sie zu reagieren. Damit eng verbunden ist auch die Diskussion, welche Lösungsstrategien mit dem Ziel einer nachhaltigen Gesellschaft am vielversprechendsten erscheinen. Ein nicht unerheblicher Teil von Menschen schiebt „dem Kapitalismus“ eine gehörige Portion der Schuld an der Klimakrise in die Schuhe. Mit ihm sei kein Klimaschutz zu machen heißt es. Dabei ist häufig unklar, was genau unter Kapitalismus verstanden wird und warum er schlecht für das Klima sein soll. Der Vortrag möchte daher zwei zentrale Fragen diskutieren:

  • Was ist eigentlich Kapitalismus?
  • In welchem Verhältnis stehen Klimakrise und Kapitalismus?

Es handelt sich hierbei um eine Einführung in diese Thematik. Daher werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt und für aufkommende Fragen aller Art wird ausreichend Platz sein. Fühlt euch also gern eingeladen vorbeizuschauen, zuzuhören und mitzudiskutieren.

Mi., 15.01.2020 um 18:30 Uhr
Uni Osnabrück, Gebäude 11 (Schloss), Raum 212

Article written by